Ackermann College    Fachverband Deutscher Heilpraktiker

FAQ - Behandlungsdauer?

Veröffentlicht in Therapien

Die Laser-Therapie ist eine natürliche Therapie, bei der Energie in Form von elektromagnetischen Wellen auf den menschlichen Körper übertragen wird. Damit wird das Immunsystem intensiv stimuliert und die Zellerneuerung der Haut aktiviert. Dieser Prozess erreicht 24 Stunden nach der ersten Behandlung seinen Höhepunkt und verwandelt die Laser-Energie in Lebensenergie für die Zellen.

Deshalb sollten akute Schmerzen täglich mit Laser-Therapie behandelt werden.Viele chronische Beschwerden sprechen jedoch besser auf eine Behandlung an, die 2- oder 3-mal wöchentlich durchgeführt wird.

<<<zurück

therapie

FAQ - Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Veröffentlicht in Therapien

Das hängt von den jeweiligen Beschwerden und vom Zustand ab. Bei vielen akuten Schmerzen sind 6 bis 10 Behandlungen ausreichend.
Bei chronischen Schmerzen sind 10 bis 15 Sitzungen notwendig. Bei chronisch-degenerativen Erkrankungen müssen in regelmäßigen Abständen Behandlungen zur Schmerzlinderung durchgeführt werden.

<<<zurück

therapie

Osteopathie

Veröffentlicht in Therapien

Was ist Osteopathie? 
... oder suchen Sie Traumasensible Osteopathie?

Osteopathie ist eine eigenständige Form der Medizin. Sie dient dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen. Dazu nutzt sie eigene Techniken, die mit den Händen ausgeführt werden. Die Osteopathie nimmt jeden Patienten als Individuum wahr und behandelt ihn in seiner Gesamtheit. Sie ist deshalb eine ganzheitliche Form der Medizin. 
Vor über 140 Jahren entdeckte der amerikanische Arzt Andrew Taylor Still die Prinzipien der Osteopathie und begründete damit eine neue Medizin. Seit jener Zeit hat sich die Osteopathie kontinuierlich weiterentwickelt, in den USA ebenso wie in Europa und anderen Teilen der Welt. 
Ein Osteopath nutzt ausschließlich seine Hände. Ziel der Behandlung ist es, mit ihnen als feinfühlige und jahrelang geschulte Instrumente, Bewegungseinschränkungen zu erkennen und osteopathisch zu behandeln.

Ganzheitliche Atlastherapie

Veröffentlicht in Therapien

Der 1. Halswirbel sitzt bei ca. 95% aller Menschen nicht ganz korrekt. Damit haben wir ein Hauptstörfeld, welches korrigiert werden sollte. 

Die Folgen des Störfeldes Atlas können sein:

Kopfschmerzen, Migräne, Störungen der Sinnesorgane und Gedächtnisstörungen. Besonders bei Makuladegeneration müssen diese Erkenntnisse beachtet werden.  
Orthopädische Erkrankungen aller Gelenke, ausgehend von der Wirbelsäule. Beckenschiefstand und allgemeine Therapieresistenz. 
Erkrankungen der inneren Organe durch Versorgungsschwierigkeiten der Nerven, die von der Wirbelsäule ausgehen und eingeengt werden.

Aber auch psychische Störungen können verursacht bzw. unterstützt werden. 

Therapieablauf:

Sinnvoll können hier 4 aufeinanderfolgende Therapien 1 bis 2 Mal die Woche sein: 

  • sorgfältige Untersuchung
  • Ausgleichsbehandlung der Lendenwirbelsäule
  • Behandlung der umliegenden Muskulatur je nach Ausprägung manuell oder maschinell
  • Sehr sanftes Einregulieren des 1. Halswirbels
  • zusätzliche Behandlung am Hinterkopf
  • zusätzliche Therapieverfahren aus der Naturheilkunde

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.